Handbuch der Gestalttherapie

Forschung zur gestalttherapeutischen Behandlung von Depressionen

Research on the Gestalt Therapy Treatment of Depression

Terapia skoncentrowana na emocjach, Gestalt psychotherapyBadaniaNon-randomized controlled trials or naturalistic studyNiemiec
Rozdział w książce - Płatny dostęp

Abstract

Berichtet wird über eine Ergebnis- und Prozessstudie zur klientenzentrierten versus gestalttherapeutischen Behandlung von jeweils 17 depressiven Patienten. In der Ergebnisstudie wurde eine rein empathisch-klientenzentrierte mit einer empathischen Vorgehensweise, die durch gestalttherapeutische und experientielle Interventionen ergänzt wurde, verglichen. Die Ergebnisse zeigen, dass beide Behandlungsformen effektiv waren und, obwohl es zum Ende der Therapie keine Unterschiede hinsichtlich der Reduktion depressiver Symptome gab, die Ergänzung durch gestaltorientierte Interventionen zu einer schnelleren und umfassenderen Veränderung bei allen Ergebnisindikatoren führte. Die Verwendung des Dialogs zwischen zwei Stühlen bei Spaltungen und mit dem leeren Stuhl bei unabgeschlossenen Gestalten erwies sich bei einer Reihe von Indikatoren für produktive psychotherapeutische Prozesse in den Sitzungen als überlegen
A results and process study on client-centered versus gestalt therapy treatment of 17 depressive patients is reported. In the results study, a purely empathic-client-centred approach was compared with an empathic approach, which was supplemented by gestalt therapy and experimental interventions. The results show that both forms of treatment were effective and, although there were no differences in the reduction of depressive symptoms at the end of therapy, the addition of gestalt oriented interventions led to a faster and more comprehensive change in all outcome indicators. The use of dialogue between two chairs in fissions and with the empty chair in uncompleted forms proved superior in a number of indicators of productive psychotherapeutic processes in sessions.

APA citation

Greenberg, L. S., & Watson, J. C. (1999). Forschung zur gestalttherapeutischen Behandlung von Depressionen. W M. Sreckovic & Gremmler-Fuhr, M. (Red.), Handbuch der Gestalttherapie (ss. 1121-1135). Göttingen: Hogrefe.