Reihe Pädagogik

Die therapeutische Gemeinschaft Braunschweiger Straße in Berlin

The therapeutic community Braunschweiger Straße in Berlin

Gestalt psychotherapy, PsychotherapyResearchCase seriesGerman
Book - Paid access

Abstract

Ein Modell einer therapeutischen Wohngemeinschaft für junge Drogenabhängige wird in seiner Planung, Konzeption und Durchführung beschrieben. Aufgenommen wurden insgesamt 15 chronisch psychisch Kranke, die an einer aufgrund von Drogenmissbrauch entstandenen psychotischen Episode bis hin zu suizidalen oder paranoiden Gedankeninhalten litten und herkömmliche Langzeittherapien für Drogenabhängige abgebrochen hatten. Zu Beginn wurde für jeden Patienten eine ausführliche Diagnostik durchgeführt, die sowohl die psychischen Störungen wie auch die gesunden Anteile der betroffenen Person fokussierte. Die unterschiedlichen Störungsbilder wurden unter Einbeziehung des gesamten Lebenskontextes beschrieben und fanden bei der therapeutischen Arbeit im Sinne einer prozesshaften Diagnostik immer wieder Berücksichtigung. Nach den Grundlagen der Sozialtherapie wurden Leistungs- und Arbeitstraining, Psychopharmakotherapie und Psychotherapie in Form von Einzel- oder Gruppengesprächen integriert, der Tagesablauf und das Zusammenleben wurden über ein therapeutisches Bündnis reglementiert. Interne Probleme der Wohngemeinschaft sowie Rückfälle der Bewohner wurden kritisch diskutiert. Abschließend wird das Berufsbild des Gestalt-Soziotherapeuten vorgestellt und der Versuch einer Therapietheorie der therapeutischen Gemeinschaft unternommen.
A model of a therapeutic residential community for young drug addicts is described in its planning, conception and implementation. A total of 15 chronically mentally ill people were admitted, who suffered from a psychotic episode caused by drug abuse up to suicidal or paranoid thought content and had abandoned conventional long-term therapies for drug addicts. At the beginning, a detailed diagnosis was carried out for each patient, focusing both on the mental disorders and the healthy parts of the person affected. The different disorder pictures were described taking into account the entire context of life and were taken into account again and again in the therapeutic work in the sense of a process-oriented diagnosis. According to the principles of social therapy, performance and work training, psychopharmacotherapy and psychotherapy were integrated in the form of individual or group discussions, the daily routine and living together were regulated by a therapeutic alliance. Internal problems of the flat-sharing community as well as relapses of the residents were critically discussed. Finally, the occupational profile of the Gestalt sociotherapist is presented and an attempt is made to develop a therapy theory for the therapeutic community.

APA citation

Gottfried, K. (1989). Die therapeutische Gemeinschaft Braunschweiger Straße in Berlin. Reihe Pädagogik (Vol. 2, p. 103 ). Pfaffenweiler: Centaurus.